Traber  "Rockefeller" haTtE den Jackpot gezogen


Good Bye „Rockefeller“

 

Rockefeller hatte bei Silke und ihrer Familie das Paradies auf Erden gefunden, nachdem sein Besitzer vor 3 Jahren verstorben war.

 

Heute, am 15.08.2019, kam morgens die Nachricht, dass Rockefeller nun "bei seinem Herrchen" ist. Silke aus der Familie schreibt:

 

 

Er durfte mit Stolz gehen. Es schien abends besser zu werden.“

 

Er bekam vom Tierarzt eine Infusion und für die Nacht Schmerzmittel.

 

„Um 2:05 Uhr legte er sich hin und schlief für immer ein. So stark. Er fehlt. Ich bin so dankbar, dass er so gehen konnte, wie er es verdient hat. Im eigenen Willen, wo Körper, Geist und Seele eins waren.

 

Liebe Grüße“

Wir wünschen der Familie viel Kraft, denn auch wenn sie loslassen können, so ist es doch immer schmerzlich, einen lieben Gefährten zu verlieren – und Rockefeller war dort nicht einfach „nur“ ein Pferd, er gehörte zur Familie. Und wir wünschen seiner Offenstallfreundin, die ja auch schon sehr betagt ist, dass sie gut ohne „Rocky“ zurecht kommen mag.

 

Machs gut, alter Bube. Wir sind stolz darauf, dass wir Deinen Weg ein Stück weit begleiten durften.

 

 

2016

2019


Im August 2016 erreichte uns ein Notruf:

Ein alter Mann ist verstorben, sein alter Traber und seine Hündin brauchten dringend Hilfe. Das Erbe war ungeklärt. Die Tiere waren notdürftig versogt. Eile war geboten. Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt und alles ist gut gegangen. Lesen Sie, wie es Celine (der Barsoi-Hündin) und Rockefeller (dem Traber) ergangen ist.



  • Update 09.08.2019
    Rocky bekam vom Tierarzt verschiedene Medikamente, er frisst weiterhin schlecht obwohl ihm verschiedenstes angeboten wird, was ihm munden könnte
    Zu allem Unglück zeigt er Anzeichen für Ataxie, wenigstens wird der träge Darm besser.
    Silke Hangöbl >> Wohlfühlzentrum für Mensch und Tier setzt mit ihrer Familie alle Hebel in Bewegung denn sie haben sich entschlossen, ihm jede erdenkliche Chance einzuräumen, weil er so ein wundervolles Pferd ist, dass sie so sehr ins Herz geschlossen haben
    Trozt aller Liebe werden wir den Zeitpunkt nicht übersehen, wenn es ihm erheblich schlechter gehen sollte.


0 7.  2 0 1 9

Wir sind regelmäßig mit der jetzigen Familie von Rockefeller in Kontakt.

 

Besuch am 31.07.2019

Obwohl die Zähne gemacht sind, frisst Rockefeller schlecht und baut ab. Seine Menschen bemühen sich mit der Tierärztin um Besserung.

 

 

SPENDEN FÜR ROCKEFELLER

 

 



0 2.   2 0 1 7   L U X U S L E B E N

Der Bube genießt sein Luxusleben mit täglich warmem Wasser und Vitaminbombe, die es natürlich für alle Pferde gibt.


0 1.   2 0 1 7   R O C K E F E L L E R   I N   D E R   H E R D E

Im Dezember hatten wir Rockefeller besucht und Sachspenden vorbeigebracht. Seither gibt es schon weider bahnbrechend Neues. Silke Hangöbl, wo Rockefeller jetzt lebt, hat es doch tatsächlich geschafft! Rockefeller galt als unintegrierbar. Zuerst hat Silke ihn mit einem Freund zusammengebracht und nun ist er in die Herde integriert. So herrlich können Geschichten weitergehen, die so traurig begannen. Danke Silke !!!


1 1.   2 0 1 6  B E S U C H   B E I   R O C K E F E L L E R

Der Bube hat sich prächtig gemacht. Und er hat einen Freund bei sich.

Was Liebe nicht alles vermag. Danke Silke für die hervorragende und liebevolle Betreuung !!!


0 9 .   2 0 1 6   R O C K E F E L E L L E R

Im September habe wir Rockefeller besucht. Seht selbst ;-)))))

0 9 .   2 0 1 6   B A R S O I   H Ü N D I N   C E L I N E

Im September habe wir die Barsoi-Hündin Celine besucht. Sie ist (gegen allen Voraussagen) verträglich, versteht sich gut mit dem Hund am Hof, und fühlt sich allem Anschein nach sehr wohl in ihrer liebevollen Bereuung.

          Mädchen, das hast Du verdient, und Dein ehremaliges Herrchen wird sicher über Dich wachen.

2 5 .   A U G U S T   2 0 1 6

Rockefeller sucht Lebenspaltz

Anfang August hatten wir uns bemüht, für den 30-Jährigen Traber Rockefeller einen Lebensplatz zu finden - und es hat geklappt. Am 12. August war Rockefellers großer Tag: Umzug.

          Er was schwuppdiwupp im Hänger und beim Fahren hat er keinen Mucks gemacht. Er ist souverän ausgestiegen, war bröseltrocken, hat gleich in die Box gepuschert und dann die Weide inspiziert. Der Erstkontakt mir den anderen verlief ohne Gequietsche und die neuen Besitzer freuen sich sehr, dass er da ist.

          Gestern haben wir erfahren, dass seine neue Familie das Gefühl hat, er ist ganz angekommen: er ist aufmerksam, frisst gut, wälzt sich auf der Koppel und genießt sein Rentner-Dasein.

          Alles gute Bube, der Jackpot, den du gezogen hast, passt zu deinem Namen !!! Die Erben haben für den Hund Celine und Rockefeller gespendet. Die Spenden sind bei den Erben bereits angekommen.


0 6.   A U G U S T   2 0 1 6

TRABER "ROCKEFELLER" SUCHT LEBENSPLATZ

 

U N S E R   A U F R U F:

Bitte helfen Sie mit – Danke im Namen Rockefellers

          Rockefeller hat bald seinen 30. Geburtstag und der Mann, der ihn seit 25 Jahren betreut hat, kann den Geburtstag nicht mehr mit Rockefeller feiern, da er aus dem Krankenhaus nicht mehr auf seinen Hof heimgekehrt ist.

Die Betriebshelferin, die für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes eingestellt war, hat bereits die 10-jährige Celine, eine unendlich liebe Barsoi-Hündin aufgenommen. Celine schaut zwar noch traurig und verwirrt, aber die ersten Schritte im neuen Heim sind vielversprechend. Alles Gute – Mädchen !!! Und lieben Dank an diese Frau mit dem großen Herz.

          Und was wird aus Rockefeller? Bis jetzt hat sich niemand der Erben bereit erklärt, das Pferd aufzunehmen und so suchen wir dringend einen Lebensplatz für Rockefeller. Im Moment ist er noch gut versorgt, aber bis 15. August muss er ausziehen. Können Sie helfen? Bitte zögern Sie nicht uns eine E-Mail an mupfl@mupflev.de zu senden, wenn Sie Interesse haben oder eine Lösung wissen.

           Wir haben den Buben heute in Niederbayern angeschaut. Rockefeller ist ein Traberwallach, der früher einmal Rennen gelaufen ist. Er ist allem Anschein nach brav, lässt sich überall anfassen und lässt sich führen und ist aufmerksam. Er wirkt insgesamt gesund, kaut sein Heu – von dem es etwas mehr sein dürfte – und der Kot sieht in Ordnung aus. Die Hufe sind ordentlich, er gibt sie auch brav.

          Die Betriebshelferin wusste nur wenig, denn sie hatte den bisherigen Halter nur kurz am Tag seines Aufbruchs ins Krankenhaus gesprochen. Angeblich hat Rockefeller eine Strohallergie und leider stand er zuletzt alleine, angeblich, weil er sich nicht gut integrieren lässt – das wird man sehen. Geritten werden soll er nicht mehr.

          Wer Interesse an Rockefeller hat, meldet sich bitte bei uns, wir vermitteln ihn nur in verständige Hände, die den Bedürfnissen eines älteren Pferdes gerecht werden können.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe!