Informationen und Aktionen 2022


Hier präsentieren wir unsere Highlights 2022 und stellen Informationen zur Verfügung.
Daneben führen wir viele helfende Telefonate und die kleineren Aktionen sind so mannigfaltig, dass wir sie nicht alle aufzählen können. Vielen Dank an alle, die sich engagieren !


Schwein gehabt (01.08.2022)

Schon wenige Stunden, nachdem wir den Aufruf gestartet hatten, meldete sich eines unserer Mitglieder.

Die beiden werden nun auf deren Hof umziehen und wir wissen, dass sie dort ein würdevolles Leben haben werden und geliebt sind.

Lebensplatz für 2 Schweine gesucht

„Schnuffi“ und „Franz Josef“ suchen dringend ein neues Zuhause.

 

Der Hof, wo Schnuffi und Franz Josef jetzt leben, wurde aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben und Ende August 2022 müssen die beiden untergebracht werden. Die Suche nach einem Gnadenhof-Platz läuft seit März 2022, bisher leider ohne Ergebnis.
Daher hat sich Frau Schneider an uns gewandt – gerne helfen wir mit bei der Platzsuche.

 

Schnuffi ist 2015 geboren, jetzt also 7 Jahre alt. Sie ist eine Pietron-Mix-Sau. Sie macht sitz und legt sich ab und freut sich über jeden Besuch.


Franz Josef ist 2012 geboren, jetzt also 10 Jahre alt. Der Eber ist ein Schwäbisch-Hällisches Landschwein. Er mag lieber seine Ruhe und freut sich, wenn er mit dem Besen geschrubbt wird. Ansonsten durfte er einfach nur Schwein sein.

 

Beide sind etwa 150-200 KG schwer, etwa kniehoch und Stromzaun sicher. Sie stehen derzeit in 84367 Tann.

 

Den jetzigen Besitzern liegt so viel an den beiden.
Wer eine Idee hat, wo die beiden leben können, konnte sich bei der Besitzerun melden.

 

P.S.: Ideen, die möglicherweise darauf hinauslaufen, dass die beiden ein Schicksal erleben müssten, welches nicht einem wertvollen LEBEN entspricht, sind nicht willkommen.


Felix feiert Geburtstag (30.07.2022)

Elisabeth schreibt:

"Felix feiert Geburtstag. Also nicht wirklich. Aber am 30.07. ist er unvorstellbare 6 Jahre bei uns. Dass er so lange bei uns sein darf, freut mich unglaublich. hoffentlich bleibt er noch lange Zeit.

So geht’s ihm gut. Hin und wieder zwickts im Rücken, aber ich hab es bisher immer wieder hinbekommen ohne dass ich einen Notruf an dich absetzen musste. Du hast mich gut angelernt. Und Felix ist wie ein offenes Buch – sagt immer ganz direkt was er braucht.

Was mich auch ganz stark freut: ich darf jetzt ganz intensiv seinen Kopf kraulen. Hat ja auch gar nicht lange gedauert bis er mir dieses Privileg erteilt hat"

 

Da Felix mit einer schwierigen Hufsituation zu Wlisabeth kam, plagt ihn der Huf links vorne ab und an - es wird aber alles getan, dass es ihm gut geht und auch seine Huforthopädin ist ständig zur Kontrolle da.

 

Mei Felix, so elend, wie Du damals angekommen bist, hätten wir nicht gedacht, dass es so lange gut geht - aber: Was kann die Liebe nicht alles bewirken und dort wirst Du wahrlich geliebt.


Shantis Traum

Hallo liebe Angelique!

Endlich endlich ist alles fertig! 

Shanti hat jetzt zwei Sandplätze, weil es für einen ganz großen keinen Platz gab und sie ja auch direkt vorm Stall was braucht. 

Hier sind erstmal die Bilder vom großen Platz rechts der Straße direkt am Haus.... 

Viel Arbeit wars ...

60 Tonnen Sand wurden es am Ende.

 

Und in der Zwischenzeit durften die Pferde in den Garten und Hof... was sie sehr spannend fanden. 

Diese Gewohnheit ist geblieben. Shanti und ihre Kollegin Kasimah inspizieren mit Genuss das Anwesen und weisen uns auf noch liegen gebliebene Arbeit hin ... ;-))

 

 

Der zweite Sandbereich, vor dem Stall.

Und was, wenn es doch möglich wäre ...

 

... steht auf einer Eurer Karten

Diese Karte steht an meinem Fenster, und ich glaube an die Kraft in diesem Gedanken. 

Das Resultat sehe ich jetzt jeden Tag, und Shanti genießt das angenehme Stehen und Laufen auf geradem pferdegerechtem Untergrund.

Durch die lange Ruhephase, die sie aufgrund ihrer Krankheit haben musste, hat sich nun eine Arthrose im linken Karpalgelenk gezeigt, deren Behandlung und Unterstützung zusätzlich von dem guten Sandplatz profitiert. Sie steht und geht gern auf dem Sand, und möchte immer mitmachen wenn ihre Kollegin trainieren darf. 

Meist ist sie frei mit dabei und läuft mit wie sie kann und so lange sie mag. 

Dann stellt sie sich an den Rand oder in die Mitte und schaut uns einfach zu, sichtlich zufrieden mit sich und allem was möglich ist. 

Ich bin ganz zuversichtlich, dass bald alles soweit wieder gut ist, dass sie richtig feste mitmachen kann und wir wieder ausreiten. 

Herzlichen Dank an alle Spender!!!! 

Svenia und Shanti

 

P.S.: Freilich bekommt Shanti nur sehr dosiert Gras.


Wertvoller Schwarzkümmel

Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Zusatzausbildung in Naturheilverfahren und spezieller Schmerztherapie
Bereich Phytotherapie, Institut für Rechtsmedizin der Universität
Freiburg im Breisgau
www.uniklinik-freiburg.de/rechtsmedizin/forschung/phytomedizin.html
sigrun.chrubasik@klinikum.uni-freiburg.de

Download
Schwarzkümmel
von Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Schwarzkümmel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Felix, Mai 2022

Felix geht's richtig gut. Aufstehen klappt prima.



Jakobskreuzkraug, März 2022

Liebe Mitglieder,

 

hat jemand von Euch auch Probleme mit Jakobskreuzkraut auf Wiese oder Weide?

 

Eines unserer Mitglieder, Anna-Maria Huber-Frey, hat nach vielen Jahren erfolgloser Bekämpfung des Jakobskreuzkrautes durch Ausstechen letztes Jahr Kontakt mit Andreas Frahm aus Norddeutschland aufgenommen, der mittlerweile über eine langjährige Erfahrung bezüglich Bekämpfung des Jakobskreuzkrautes mittels Blutbärraupen verfügt.

Ausführliche Informationen dazu finden sich auf seiner Homepage: www.blutbaer.de .

 

Andreas Frahm wird voraussichtlich in der Zeit zwischen Mitte April und Mitte Mai nach Bayern kommen und betroffene Landwirte/ Tierhalter beraten. Dabei werden die entsprechenden Flächen begutachtet und für diese Flächen wird dann das konkrete Vorgehen besprochen.

 

Weitere Details und Preise können der unten angefügten E-Mail und dem beiliegenden Prospekt entnommen werden.

 

Bei Interesse an einer solchen Beratung bitte um verbindliche Rückmeldung bis 24.03.2022 an Anna-Maria Huber-Frey unter ragwurz@alcedo-atthis.net .

Anna-Maria sammelt gerade mögliche Interessenten und gibt die Liste dann komplett zwecks optimaler Routenplanung an Andreas Frahm weiter.

Gerne könnt ihr die Informationen auch an interessierte Stallbetreiber oder Landwirte weiterleiten.

 

Mit herzlichen Grüßen

i.A. Angélique Behrens

Präsidentin

Download
Jakobskreuzkraut Bekämpfung
Flyer - Jakobskreuzkrautbekämpfung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 340.3 KB

Felix, März 2022

Nach einem Besuch bei Felix mit Behandlung kam folgende Meldung:

 

"Danke, dass du da warst! Schon Monate nicht mehr gesehen: Felix hat sich genüsslich gewälzt. Bei einer frischen Sandlieferung konnte er nicht widerstehen."

 



Schlurchi, März 2022

Genießen, was geht, vor allem die ersten Sonnenstrahlen.



Hilfe für Pferde in Ghana, Januar 2022

Ein Mitglied des MUPFL e.V. lebt jetzt in Ghana und hat um Hilfe gebeten.

Sie engagiert sich auch dort, wie schon in Deutschland für Pferde und da wir wissen, dass das Geld auch bei den Pferden ankommt, haben wir finanziell mit angepackt.

 

Die Webseite des Vereins in Ghana: http://thesixfreedoms.com/

 

Durch die Arbeit des Vereins fangen die Leute an, neugierig zu werden und Fragen zu stellen. Das Ziel des Vereins ist nicht, "lauter Pferde zu retten", sondern das nötige Wissen zu vermitteln, damit Rettungsaktionen möglicht nicht mehr nötig sind. Dabei ist zu bedenken, dass der Umgang mit Pferden so ganz anders ist, als bei uns und auch die Möglichkeiten sind beschränkt.

 

Derweil werden sie allerdings weiterhin Pferde von der Straße holen und von der Rennbahn retten.

 

Viel, viel Erfolg und Danke für Euer Engagement.

 

Wer den Verein finanziell unterstützen möchte, kann das hier tun: https://www.betterplace.me/thesixfreedoms



Gemütlichkeit, Februar 2022

Der Kater "Schlurchi", dem wir helfen durften: Ob es da mal jemandem gut geht?!


Bei Shanti geht es voran, Januar 2022

2021 haben wir gesammelt, um ein Darlehen für für die Stute Shanti - genau genommen für deren Halterin - bereitstellen zu können (siehe Aktionen 2021).

 

Shanti hat abgenommen und die Bauarbeiten für den befestigten Auslauf sind in vollem Gange. Allerdings machen die Hufe weiterhin Kummer, die vorderen Hufbeine haben sich abgesenkt - trotz bester Pflege.

Jedoch ist Shanti trotz alledem gut gelaunt und frisst und trinkt norma und wird liebevoll versorgt.

 

Ein Trail ist bereits abgesteckt und nutzbar. So besteht die Möglichkeit, den Sandplatz von der Größe her im Budget zu halten.

 

Wir halten Euch auf dem Laufenden, wie es weitergeht.


Neue Aufgabe

So findet ein Hunde-Futtternapf eine neue Aufgabe.

 

Fröhliches mümmeln wünschen wir.